Chemie (ABU)

„Im Fach Chemie beschäftigen sich die Schülerinnen und Schülern mit Stoffen aus dem Alltag und der Technik, interpretieren deren Eigenschaften durch die Art, Anordnung und die Wechselwirkungen zwischen den Teilchen und erklären beobachtbare Stoffänderungen bei chemischen Reaktionen durch die Veränderung von Teilchen. Dem Experiment als Methode der naturwissenschaftlichen Welterschließung kommt dabei eine ebenso zentrale Bedeutung zu wie der Verknüpfung experimenteller Ergebnisse mit Modellvorstellungen.

Die im Chemieunterricht erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sind wichtige Grundlagen für das Verständnis von Naturvorgängen und technischen Prozesse, die vorausschauende Beurteilung von Technikfolgen und für nachhaltiges Wirtschaften vor dem Hintergrund knapper werdender natürlicher Ressourcen. Sie ermöglichen den Schülerinnen und Schülern bei der Auseinandersetzung mit aktuellen Themen, die chemische Fragestellungen beinhalten, sich aktiv und konstruktiv an gesellschaftlichen Diskussionen zu beteiligen, und bestärken sie, die Welt auch in Zukunft sinn-, verantwortungsvoll und nachhaltig mitzugestalten.“

(LehrplanPLUS: Selbstverständnis des Fachs Chemie und sein Beitrag zur Bildung)

 

An der FOS Karlsfeld werden in der 11. Klasse (Ausbildungsrichtung Sozialwesen und ABU) die Grundkenntnisse der Chemie von Anfang an behandelt damit alle Schülerinnen und Schülern, egal welche Vorkenntnisse vorhanden sind, die Möglichkeit haben auf ein einheitliches Niveau zu kommen, welches für den Unterricht in der 12. Klasse notwendig ist. Durch das eigenständige Experimentieren(nur in den ABU Klassen) werden grundlegende naturwissenschaftliche Arbeitstechniken eingesetzt und ein respektvoller Umgang mit Chemikalien erlernt. In der Ausbildungsrichtung ABU wird Chemie sowohl in der 12. Als auch in der 13. Klasse jeweils 3-stündig unterrichtet.