Sozialkunde

Im Zentrum des Faches Sozialkunde steht die politische Bildung der Schülerinnen und Schüler, um sie zu mündigen, aber auch zu kritischem Denken befähigten Bürgern zu erziehen und ihnen Werte wie Demokratie, Friedens- und Freiheitsbewusstsein zu vermitteln. Das Fach Sozialkunde findet einjährig in der 12. Jahrgangsstufe statt. Gegenstände des Unterrichts sind ausgehend von der Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler zentrale Formen, Regeln und Veränderungsprozesse des gesellschaftlichen Zusammenlebens, die demokratische Gestaltung der staatlichen Ordnung und die Möglichkeiten der politischen Mitgestaltung auf den unterschiedlichen politischen Ebenen.