Aufnahmevoraussetzungen

Die Aufnahme in die Fachoberschule setzt den Nachweis eines mittleren Schulabschlusses sowie die Eignung für den Bildungsgang der Fachoberschule voraus.

Die Eignung für den Bildungsgang der Fachoberschule ist gegeben

  • bei Vorliegen der Erlaubnis zum Vorrücken in die Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums oder
  • bei einem Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss.

In die Ausbildungsrichtung Gestaltung kann nur aufgenommen werden, wer in einer Aufnahmeprüfung, die bei Unterrichtsbeginn höchstens 18 Monate zurückliegen darf, seine bildnerisch-praktischen Fähigkeiten nachweist.

Sind die Aufnahmevoraussetzungen nicht erfüllt (z. B. in mindestens einem der Fächer Deutsch, Englisch oder Mathematik liegt im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss keine Note vor), so muss in allen drei Fächern eine Eignungsprüfung am letzten Mittwoch vor den Sommerferien abgelegt werden.