Medien

11. Klasse:

In der 11. Klasse liegt der Schwerpunkt auf der Fotografie. Ausgehend von relevanten künstlerischen Positionen und Strömungen in der Fotografie werden Themen, Fragestellungen und Konzepte entwickelt. Dabei werden Entwicklungen des Mediums Fotografie vom analogen zum digitalen Zeitalter reflektiert und ihr Verhältnis zum Umgang mit Wirklichkeit (z.B. gezielte Bildmanipulation) betrachtet, ebenso wie medial bedingte Unterschiede zwischen Fotografie und Malerei. Ergänzt wird die Theorie durch Originalbegegnungen in zeitgenössischen Ausstellungen zur Fotografie. Praktisch arbeiten wir sowohl mit experimentellen, analogen fotografischen Verfahren als auch mit digitalen Spiegelreflexkameras. Dabei lernen die SchülerInnen die Kameraeinstellungen und die Möglichkeiten der bewussten Bildgestaltung, z.B. durch Belichtungszeit, Blende und Lichtempfindlichkeit kennen und anwenden. In einem weiteren Schritt bearbeiten und verändern die SchülerInnen Bilder mit den Mitteln digitaler Bildbearbeitungsprogramme. Sie lernen Präsentationsformen für Bilder kennen und setzen diese in ihren eigenen Arbeiten um. In Verschränkung mit den Fächern Gestaltung Theorie und Gestaltung Praxis entwickeln sie eigenständige Projekte und Bildkonzepte. Sie beschreiben, dokumentieren und übersetzen dabei ihre Erfahrungen und Überlegungen zu ihrem Alltag und ihrer Umwelt mit verschiedenen bildnerischen Mitteln und entwickeln eigenständige Ausdrucksformen.

12. Klasse:

Das Fach Medien umfasst die Lernbereiche visuelle Zeichen und Schrift, Layoutgestaltung, digitale interaktive Medien und Medienprojekte. Im ersten Lernbereich analysieren die SchülerInnen visuelle Zeichen, Zeichencharaktere, Schriftgestaltungen und experimentieren damit. Sie vergleichen vektorbasierte und pixelbasierte Software und lernen Grundlagen der Schriftgestaltung kennen. Im Bereich Layoutgestaltung werden Printmedien verglichen und analysiert und die SchülerInnen konzipieren ein eigenes Printprodukt. Im Lernbereich digitale interaktive Medien untersuchen die SchülerInnen z.B. einen Werbeauftritt und setzten sich mit den Anforderungen und Grundlagen der Datenaufbereitung für die digitale Mediengestaltung auseinander. Im Lernbereich Medienkonzept konzipieren, planen und gestalten die SchülerInnen eigene Projekte im Team oder in Einzelarbeit. Sie bereiten digitalen Daten für die Medienproduktion fachgerecht unter Berücksichtigung rechtlicher Aspekte vor. Sie präsentieren ihre Projekte vor der Klasse und wählen geeignete Präsentationsformen.